Volleyball

Trainingszeit

Jeden Dienstag, 20.00h -21.45h, untere Au

 

im Sommer, neue Turnhalle

im Winter, alte Turnhalle

 

Verantwortlich

Linda Meyer

LeiterInnen

Linda Meyer / Louis  Schnidrig / Fritz Beutler

Kontakt

Mail an Linda

Ziel der Gruppe

Volleyball für alle! Wir spielen und trainieren wöchentlich und arbeiten auf die verschiedenen Anlässe hin. Unser Training besteht aus etwa zwei Drittel technischen und taktischen Übungen und einem Drittel Spielpraxis. Im Vordergrund ist und bleibt die Freude an der interessanten und abwechslungsreichen Sportart, die wir gerne auch an andere Turner-/innen weitergeben. 

Spezielles

Wir sind eine gemischte Gruppe von jünger bis älter und nehmen an der Mixed-Wintermeisterschaft des TBO, an einem Turnfest (Fachtest Volley) und an ein bis zwei Plausch-Turnieren pro Jahr teil. 

 

Informationen

In den letzten Monaten drehte sich alles um die TBO-Volleyballmeisterschaft und um unseren Auftritt an der Turnvorstellung. Das Comeback auf der Bühne in der Aula gelang ausgezeichnet! Dank der Initiative von Nicole, Micha und Louis trat das Volleyteam wieder einmal an der Turnvorstellung auf. Wir konnten das Publikum und auch die andern Riegen mit einer originellen Rhythmusnummer begeistern. Herzlichen Dank nochmals fürs Einstudieren, Organisieren und Mitmachen. Wenn man die Siege in der Meisterschaft zählt, waren wir nicht so erfolgreich wie an der Turnvorstellung. Wir haben aber mit grossem Einsatz trainiert und wieder grosse individuelle Fortschritte gemacht. Leider können wir unser bestes Volleyball noch nicht während einem ganzen Spiel zeigen und platzierten und nur auf dem 6. Rang der Mixed-Kategorie. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass wir drei neue Spieler-/innen an die Meisterschaftsspiele führen durften, einige unserer Mitglieder durch Verletzungen zurückgebunden wurden und wir auch noch den Abgang eines grossen Spielers (Carlo Germano) verkraften mussten. Susanne, Dominik, Reto und Louis mussten für längere Zeit pausieren und wir hoffen fest, dass sie auf den Sommer wieder fit sind. Erfreulicherweise nahm Vreni Stalder fleissig an unseren Trainings teil und wir dürfen seit Januar auch Kristian Szappanos zu unserer Gruppe zählen.

Hier noch einige Eindrücke aus den Matches:

 

14. Januar 2014: DTV Unterseen – TV Heimberg in Heimberg, Coach Fritz Unterseen kam mit der ersten Mannschaft (Niemand war unter 1.8m gross, auch die Frauen nicht.) Der erste Satz war etwas vom Besten was ich bisher gesehen hatte. Bis zum Spielstand von 18 zu 18 wechselte die Führung immer. Bei uns stimmte fast alles, es wurde um jeden Ball gekämpft, wir konnten Druck machen, die Pässe waren genau und so brachten wir den Gegner in arge Schwierigkeiten. Über den zweiten Satz muss ich nichts sagen, er war einfach schlecht. Der dritte Satz jedoch wieder viel besser als der Zweite, jedoch fehlte die Genauigkeit, somit konnten wir weniger Druck machen und es unterliefen uns einige Eigenfehler. Wenn es nicht so gut läuft verlassen wir vielfach unsere Position in der Meinung, dem Nebenan zu helfen, dies führt oft nicht zum gewünschten Resultat. Und ein weiteres Unding haben wir auch seit einiger Zeit, ab dem Stand von ca. 18 spielen wir aufs Mal schlechter, wie wir Angst vor dem Gewinnen hätten. Aber zusammengefasst hat es mir Freude gemacht, so sind wir auf dem richtig Wege und es macht auch Spass, wenn wir auf Augenhöhe mit einem staken Gegner spielen können und am Schluss Klatschnass sind, dies gibt unter der Dusche ein gutes Gefühl. Wenn wir so weiterfahren liegt gegen Seftigen, Allmendingen und Meiringen noch etwas drin. Besten Dank den Teilnehmern und Christian für ihr Einsatz. Resultat: Leider eine drei zu Null Niederlage zu 21; 10; 20. Gruss Fritz

 

7. Februar 2014: TV Seftigen – TV Heimberg in Seftigen, Coach Fritz

Teilnehmer: Micha, Nicole (Sätze 1+2), Ursi, Rebekka (Sätze 3-5); Chris, Peter, Fritz. Dieses Rückspiel begann ähnlich wie das erste Spiel in Heimberg. Den ersten Satz konnten wir dank guten Zuspielen und ordentlich Druck knapp gewinnen. Im Zweiten Satz machte Seftigen mehr Druck und wir haderten mit zu vielen Eigenfehlern. Der Dritte war ein Ebenbild des Zweiten. Im vierten Satz erwischten wir einen guten Start und lagen mehrheitlich knapp in Führung. Jeder wusste, dass es die letzte Chance war, in die Verlängerung zu gehen und gab somit alles. Mit 25:21 konnten wir das Steuer herumreissen und hatten die Möglichkeit in der Verlängerung unseren ersten Sieg zu feiern. Das Würfelspiel verloren wir erneut und somit mussten wir abnehmen. Doch bereits der erste Ball gelang uns und somit waren wir in Führung. Nach einem 5:2 Vorsprung lagen wir dann wieder mit 9:7 in Rücklage (meist trafen wir das Feld nicht, oder machten Eigenfehler). Doch wir konnten uns verbessern und nun wurde der Gegner nervös. Nach einem 13:11 Vorsprung konnten wir den Sack nicht schnüren und Seftigen kam zum Anspiel. Doch da unsere Abnahmen wirklich gut waren, kamen wir wieder im Spiel. Der letzte Ball war ein Smash, welcher am Block unhaltbar für den Gegner abgelenkt wurde und wir somit mit 15:12 gewannen - Besten Dank allen für ihren grossen Einsatz – Super! Fazit: Wir sahen auch diesmal, wenn die Pässe schön kommen, können auch wir (ohne 1.9m Spieler) Druck machen. Die Abnahmen und Anspiele waren besser als früher. Der Einsatz war von Jedem gut. Es gab fast keine dummen Abschlüsse (Jeder versuchte aus den gegebenen Möglichkeiten das Beste zu machen). Zu verbessern: z.T. besser rufen, wer den Ball nimmt. Beim Diagonalsmash die Löcher besser stopfen. Die Konzentration über fünf Sätze aufrecht halten. Schlusswort: Besten Dank für das Spiel – es hat mich gefreut, dass der Einsatz so gut war und die technischen Fortschritte jetzt fruchten, somit haben wir die Chance die nächsten drei Matches auch noch zu gewinnen, der Bann ist nun gebrochen! Schönes Wochenende. Fritz

 

25. Februar 2014: TV Allmendingen – TV Heimberg in Allmendingen, Coach Louis

Resultat: 3:2 (19:25, 25:20, 25:12, 15:25, 15:10) Punkte: 99:92, Team: (Ursi, Sandra, Linda, Micha, Kristian, Chris, Stephan, Kurt), Fanvertreter: Reto Hänni, Danke für die Unterstützung:-) Liebe Volleyaner. Wir können auf eine schöne Partie gegen den TV-Allmendingen zurückschauen. Wir waren von Anfang an bereit, spielten clever und konnten den ersten Satz sicher gewinnen. Im zweiten Satz kam Allmendingen besser ins Spiel. Wir waren immer noch sehr solide doch leider ging uns nicht mehr alles auf und es schlichen sich auch ein paar Eigenfehler ein. Durch die Niederlage im zweiten Satz fehlte uns im Dritten etwas die Lockerheit aus dem Ersten. Wir gaben zwar alles doch es wurde ein Satz zum vergessen:-) Im vierten Satz fanden wir wieder auf die Siegesstrasse zurück. Jeder fokussierte sich auf seine Aufgabe, spielte jeden Ball zu Ende, Finten, Smash und Punkt. Der 4. war im Trockenen. Die Entscheidung auf 15. Allmendingen erwischte den besseren Start und war schon bald zwei drei Punkte voraus. Wir holten noch einmal alles aus uns raus doch leider konnten wir das Ding nicht mehr drehen. Als Coach und Zuschauer machte es Spass. Danke für Euren Einsatz. Ich freue mich auf die weiteren Trainings. Liebe Gruess Louis

 

12. März 2014: Kandersteg Mixed – TV Heimberg in Kandersteg, Coach Fritz

Eindrücke: Die Kandersteger waren eine Nummer zu gross für uns, sie spielten sauber diszipliniert und mit viel Druck. Wir konnten in den beiden ersten Sätzen bis auf 8:8 mithalten, dann zogen sie davon. Die beiden ersten Sätze spielten wir gut, es stimmte eigentlich alles – merci. Der dritte Satz war wie so oft in letzter Zeit, ein Satz den man am besten sofort vergisst, die ganze Mannschaft spielte solidarisch schlecht und war nicht bereit. Der Unterschied zum Gegner war, dass sie keinen Bogenball kannten (Jedermann sprang in die Höhe und konnte den Ball somit mit Druck abwärts schlagen.) Auch punkto Spiel lesen sind sie uns einen Schritt voraus, sie stehen im richtigen Moment am richtigen Ort. Resultat: 25:13  25:16  25:9. Wenn wir an die Leistung der beiden ersten Sätze anknüpfen können, so liegt nächsten Dienstag ein Sieg gegen Meiringen drin, aber wir müssen die Konzentration über das ganze Spiel noch verbessern. Merci allen Spielern für ihren Einsatz. Euer Coach Fritz

 

Die Turniere letzten Herbst in Heimberg, organisiert vom Satus und in Uetendorf, organisiert vom Kreti&Pleti-Team genossen wir uns versuchten unser Team Spiel zu verbessern. Am 23. November 2014 halfen wir für den Spaghettiplausch in der Aula Tische aufzustellen und waren dann gleich aufgewärmt für unseren Spielmorgen. Anschliessend gönnten wir uns natürlich auch ein Teller Spaghetti und ein feines Dessert bei den Kids. Beim gemütlichen Jahresabschluss im Cis besuchte uns sogar noch der Samichlous. Er wusste zu jedem Spieler / zu jeder Spielerin etwas zu sagen und brachte auch noch süsse Geschenke mit ;)

 

Also bei uns läuft immer einiges! Und so geht es auch gleich weiter. Wir haben das Turnfest in Toffen im Fokus und freuen uns auf die Beachsaison.

 

Hier die Trainingsdaten:

April

  1.      Training normal

  8.      Halle zu – Badmington im Cis

15.      Training normal

22.      Training normal

29.      Training normal

 

Mai

  6.      Training normal

13.      Training normal

20.      Training normal

27.      Training normal

 

Juni

 3.       Training normal

10.      Training normal*                            *Spezialtraining fürs Turnfest ab 19 Uhr

17.      Training normal*                            *Spezialtraining furs Turnfest ab 19 Uhr

21.      Mittelländisches Turnfest Toffen       > http://www.toffen2014.ch/

24.      Abschluss vor den Sommerferien         > Infos folgen

 

Juli

  1.      Sommertraining

  8.      Sommertraining

15.      Sommertraining

22.      Sommertraining

29.      Sommertraining

 

August

  5.      Spezialprogramm nach Ansage           > Infos folgen

12.      Training normal

19.      Training normal

26.      Training normal

 

Vorankündigungen

2. September 2014                                          Spieler- + Schirikurs, Interlaken

5. September 2014                                          Spielplansitzung, Leissigen

Oktober 2014 bis März 2015                           TBO Volleyballmeisterschaft

Ende Oktober                                                  Satus Turnier, Heimberg

1./2. November 2014                                       Hobby-Turnier, Meiringen

November 2014                                               Kreti+Pleti, Uetendorf

März 2015                                                       Volleymorgen/Spaghettiplausch

 

 

Sommerprogramm 2014

Sommerprogramm 2014 Volley TV Heimberg
Sommerprogramm 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument [195.1 KB]
Download

 

 

Links

Offizielle Volleyball-Regeln (leider nur auf Englisch!)

 

Spielsituationen und Erläuterungen dazu

klicke next bis du auf der linken Seite "NET RULE CLIP" findest. Hier kannst du das Video zum Thema Netzfehler und auch noch andere anschauen.

 

Internationaler Volleyballverband

 

Schweizerischen Volleyballverband